Kant Zitat 12b – Verhältnis des Verstandes zu Gegenständen

Von dem Verhältnisse des Verstandes zu den Gegenständen

„….. Der Sinn stellt die Erscheinungen empirisch in der Wahrnehmung vor, die Einbildungskraft in der Assoziation (und Reproduktion), die Apperzeption in dem empirischen Bewußtsein der Identität dieser reproduktiven Vorstellungen, dadurch sie gegeben waren, mithin in der Recognition.“

(Ende des Zitats)

Zitat aus Band III, Gesammelte Werke, Immanuel Kant: “Kritik der reinen Vernunft”, Seite 173, Suhrkamp Taschenbuchausgabe, herausgegeben von Wilhelm Weischedel, 1. Auflage 1974, ISBN  3-538-27653-7

.

(letzte Änderung 05.03.2020, abgelegt unter: Diagnostik, Medizinische Diagnostik, Philosophie, Zitate)

…………………………………….

weiter zu: alle Kant Zitate

……………………………………..

weiter zu: sämtliche Zitate

……………………………………………………………………..

weiter zur Seite: medizinische Diagnose – psychiatrische Diagnose

………………………………………………………………………

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.